SEO - Suchmaschinenoptimierer Berlin

SEO

Keywords & MetaTags | Websiteoptimierung für die Maschine

Home
Suchmaschinenoptimierung
PageRank & Ranking

Offpage-Optimierung
Onpage-Optimierung
LandingPage
Suchmaschinenfallen
Framesets
Java, Flash & Grafik
Verzeichnisstruktur
Suchmaschinentricks
Doorway-Pages
Keywords & MetaTags
Unsichtbarer Text
Suchmaschinen-Anmeldung
Kosten für Website-Optimierung
Kontakt

dieBRANDstifter
Werbeagentur Bamberg

WEBnROLL
Webdesign Berlin

WebSite-Suche
Datenschutz
Impressum

Tonnenweise FastFood für Suchmaschinen - doch Robot & Spider sind beileibe keine Gourmands.

seo berlin - bei google vorne

Nicht auf die Quantität, sondern auf die Qualität kommt es an!

Für Suchmaschinen sind im Headbereich des Quellcodes einer Webseite eine Reihe von Informationen interessant, die der User normalerweise nicht sieht (es sei denn, er betrachtet sich den Quellcode der Webseite). Im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung sind drei dieser sog. Meta-Tags von besonderem Interesse.

1) Der Title-Tag

Der Title-TAG sollte einen Hinweis auf das Thema der Seite geben; er gibt der Suchmaschine und dem User Informationen um was es inhaltlich auf der Seite geht.

Der Nutzer findet den title-TAG in den Suchergebnissen als Link. Bei Google z.B. erscheint der Title-Tag bei einer Suchanfrage als erste Zeile des jeweiligen Suchergebnisses derzeit in blauer Schrift.

Ein Website-Titel, der lediglich "Home" oder "Startseite" heißt, wird auch als Home oder Startseite indiziert. Wer aber sucht nach diesen Begriffen, wenn er via Internet ein Hotel buchen oder ein Auto mieten will?

2) Der Description-Tag

Dieser ist in erster Linie zwar nur für Suchmaschinen sichtbar. Bei Google taucht der Description-Tag aber auch in den Suchergebnissen auf und wird somit sehr wohl vom User gelesen. Hier sollte keine pure Aufzählung von Schlagworten stehen; die Leistung, die Sie Ihren Kunden bieten, in ein bis zwei aussagekräftigen Sätzen umrissen, ist hier das Richtige.

3) Der Keywords-Tag

Er beinhaltet eine pure Aufzählung von suchrelevanten Begriffen, die allein dem Zweck dienen, ein besseres Ranking für die Website zu erreichen. Keywords sind für Robots gemacht und auch nur von ihnen zu sehen (es sei denn Sie rufen den Quellcode der Website auf). Während manche Websites überhaupt keine Keywords verwenden, gibt wieder andere, die maßlos übertreiben.

Hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung ist beides unvorteilhaft. Wo es keine Keywords gibt, kann der Robot auch keine einsammeln, das ist klar. Aber auch das andere Extrem kann negative Folgen haben. Zu viele Keywords können zum einen als Suchmaschinenspamming gewertet werden, zum anderen fällt die Wertigkeit des einzelnen Suchbegriffes, je mehr Keywords Sie verwenden. Manche Websitebetreiber meinen, es würde Sinn machen, bestimmte Keywords möglichst oft zu wiederholen um der Suchmaschine eine höhere Wichtigkeit vorzugaukeln. - Dies wird jedoch als Suchmaschinenspamming gewertet.

Für die Websiteoptimierung ist es ebensowenig dienlich, eine vorkonfektionierte Sammlung von Keywords auf allen Unterseiten Ihrer Homepage zu verwenden. Dies wird zwar nicht mit Missachtung bestraft, für Robot und Spider ist aber der immer gleiche Text uninteressanter als individuell gesetzte Keywords, die den Inhalt der jeweiligen Seite wiederspiegeln.

Beliebt ist auch die Methode, Besucher mit falschen Keywords auf die eigene Seite zu locken. Abgesehen davon, dass dies als Suchmaschinenspamming gewertet wird, ist das ziemlicher Käse.

Mal Hand aufs Herz: was bringt es wenn jemand nach "Schlagbohrmaschinen" sucht und auf einer Website landet, wo er käufliche Liebe erwerben kann?

Der Keywords-Tag wird von den unterschiedlichen Suchdiensten auch unterschiedlich gewertet; bei Google z.B. ist derzeit relevanter Text und die Einhaltung des HTML-Standards wichtiger als der Keywords-Tag.

Der Keyword-Tag wir von Google bei einer Suchanfrage nicht angezeigt, er läuft quasi im Hintergrund mit, ohne von Schaden oder Nutzen zu sein.

entflammt die herzen und schürt das feuer.
.